Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
06.09.2018 / Abgeschrieben / Seite 8

Zu Gast beim Despoten

Die Frankfurter Hilfs- und Menschenrechtsorganisation Medico kritisierte am Mittwoch in einer Erklärung die von der Bundesregierung angestrebte Normalisierung der Beziehungen zur Türkei:

»Menschenrechte dürfen nicht zugunsten von wirtschaftlichen und strategischen Interessen geopfert werden. Die kritische Zivilgesellschaft in der Türkei ist weitestgehend verboten und inhaftiert. Der Einsatz für Menschenrechte und demokratische Beteiligung darf nicht unter Strafe gestellt werden. Dies sollte das oberste Gebot für die Zusammenarbeit beider Staaten sein«, sagt Anita Starosta von Medico international.

Beim Treffen des deutschen Außenministers mit dem türkischen Präsidenten Erdogan und seinem Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu in der Türkei müsse sich Maas für die Freilassung aller politischen Gefangenen einsetzen, auch wenn sie keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Die lokalen Medico-Partner können ihre Arbeit zur Zeit nur unter schwierigsten Bedingungen fo...

Artikel-Länge: 3180 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €