Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
04.09.2018 / Inland / Seite 2

Antifaschisten geben Kontra

Konzert gegen rechte Hetze in Chemnitz. Debatte um Beobachtung der AfD

Der Innenausschuss im sächsischen Landtag fordert im Nachgang der Neonaziausschreitungen in Chemnitz vor einer Woche Aufklärung. »Ich erwarte, dass wir klären können, warum es ein offensichtliches Totalversagen bei der Planung des Polizeieinsatzes gab«, sagte der Grünen-Innenexperte Valentin Lippmann am Montag. Die Abgeordneten wollen auch Innenminister Roland Wöller (CDU) dazu befragen. »Es waren zu wenig Polizisten für zu viele Nazis vor Ort«, sagte Lippmann unter Verweis darauf, dass die Mobilisierung der rechten Szene früh genug erkennbar gewesen sei. So hatten nur knapp 600 Beamte rund 7.500 Demonstranten, darunter gewaltbereite Neonazis und Hooligans, gegenübergestanden.

Die Stadt Chemnitz hat unterdesse...

Artikel-Länge: 2249 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €