18.12.2002 / Inland / Seite 6

Hochsicherheitstrakt Hessen?

Vor der Landtagswahl: Rechtspopulismus bei Ministerpräsident Roland Koch weiter hoch im Kurs

Thomas Klein

In sieben Wochen finden in Hessen Landtagswahlen statt. Und CDU-Ministerpräsident Roland Koch sorgt weiter für Schlagzeilen. Sein Vergleich von Reichen, die im Zuge der Diskussion um die Vermögenssteuer namentlich genannt wurden, mit den verfolgten Juden in der Nazizeit war bekanntlich ein Schuß, der nach hinten losging. Nun versucht es Koch mit dem Thema Innere Sicherheit.

Auf dem CDU-Kongreß in Frankfurt am Main am Wochenende zog Koch eine durchweg positive Bilanz seiner Amtszeit. Aus einem Land, dessen Sicherheit nach vielen Jahren SPD/Grünen-Regierung in Wiesbaden sich in einem katastrophalen Zustand befunden habe, sei ein sicheres Land geworden. Doch das reicht ihm noch nicht: In Zuk...

Artikel-Länge: 2191 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe