Gegründet 1947 Freitag, 6. Dezember 2019, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
22.08.2018 / Thema / Seite 12

Vom unrentablen Menschen

Der Neofaschismus ist in Europas Regierungen angekommen. Die Konsequenzen insbesondere für Geflüchtete und Minderheiten sind mörderisch

Hansgeorg Hermann

Die Athener Architektin Maria Barkitzi erzählt unter Freunden gerne die lustige Geschichte von dem »Giftos« (griechisch für »Zigeuner«), der eines Tages in ihr Büro am Hafen von Piräus kam. Der dunkelhäutige Mann habe sich gesetzt, eine ziemlich übel qualmende Zigarette angesteckt und dann sein »Projekt« beschrieben: Er sei in den Besitz eines Stück Landes am Rande der griechischen Hauptstadt gekommen und wolle dort ein Haus bauen. »Ein Haus?« habe sie gefragt. Seit wann denn Leute seines Schlags in festen Mauern wohnen wollten? Er weiche damit einer staatlichen Ordnungsmaßnahme aus, habe der seltsame Kunde lächelnd geantwortet. Die Finanzbehörden hätten von ihm, dem fahrenden Händler, eine feste Adresse verlangt, der sie den jährlichen Steuerbescheid zuordnen könnten und die für einen Geschäftsmann ohnehin obligatorisch sei.

Von Maria Barkitzi verlangte der bis zu diesem Tag auf allen Straßen des Landes heimische Verkäufer von Blumentöpfen, Damenschuhen ...

Artikel-Länge: 17660 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €