10.08.2018 / Feuilleton / Seite 10

Wer hat Angst vorm Wettermann?

Und wo lang geht’s in die Traufe? Regentropfen und -lieder, handverlesen

Wiglaf Droste

Wie kam der Sozialistische Deutsche Studentenbund (SDS) vom Regen in die Traufe? Durch die Abkehr vom bei der Deutschen Bahn gemopsten Reklameslogan »Alle reden vom Wetter. Wir nicht.« Das SDS-Plakat zeigte statt einer DB-Lok die Konterfeis von Marx, Engels und Lenin, dann verschwand das Plakat mit dem griffigen Spruch, und 1970 war Schluss mit dem SDS.

Der extrem wetterfühlige Peter Hacks sprach und schrieb in seinen letzten Jahren reichlich über das Wetter, für Bauern und Gartenbesitzer ist das Thema zeitweise ohnehin das alles bestimmende, und unsere Outdoor-Kleidungsfanatiker dürfen den einzigen Satz, dessen sie mächtig sind, aufsagen: »Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung.« Während die dann auf »richtig« eingestellte Schutzkleidung Betrachter dazu tendieren lässt, angesichts der sich für bekleidet haltenden Einmannzeltträger sanft die Augen zu schließen.

In der »Tatort«-Folge »Der Pott« aus dem Jahr 1988 ...

Artikel-Länge: 2909 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe