02.08.2018 / Feuilleton / Seite 10

Kasse machen ohne Kasse

Thomas Wagner

Wer kennt das nicht? Man will am Samstag nachmittag noch schnell eine Kleinigkeit in einem Großmarkt einkaufen und steht am Ende mit anderen gestressten Kunden ewig lang in einer Warteschlange an der Kasse. Ein Bezahlsystem, das im stationären Handel ohne eine solche Kasse auskäme, wäre eine für die Konsumenten attraktive Innovation. Nun soll der Traum aller Shopping-Fans wahr werden. Allerdings zunächst nur zur Probe und zunächst nur in einer Filiale der Elektronikmarktkette Saturn in Österreich. Der Laden in einem Innsbrucker Einkaufszentrum ist der erste in Europa, der vollständig auf das herkömmliche Bezahlen an einer Kasse verzichtet. Für die Kunden hat die Sache allerdings gleich mehrere Haken. Sie müssen einige Voraussetzungen erfüllen und einmal mehr bereit sein, ihre Daten auslesen zu lassen, um das verlockend erscheinende Angebot nutzen zu können.

Zunächst einige Worte zu der von Saturn verwendeten Technik. Die Einzelhandelskette greift auf die ...

Artikel-Länge: 3315 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe