13.07.2018 / Ausland / Seite 7

Umkämpfter Golan

Israel weitet Angriffe auf syrisches Militär aus. Machtprobe im Grenzgebiet

Karin Leukefeld

Die israelische Luftwaffe hat über den von Israel besetzten syrischen Golanhöhen unweit des Sees Genezareth eine unbewaffnete Drohne mit einer »Patriot«-Rakete abgeschossen. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der israelischen Streitkräfte am Mittwoch. Der unbemannte Flugkörper sei aus jordanischer Richtung gekommen und etwa zehn Kilometer weit in den Luftraum über den Golanhöhen hineingeflogen, teilten die israelischen Streitkräfte mit. Man habe sich vergewissert, dass es sich um ein syrisches Flugobjekt handelte und es weder Jordanien, den USA oder Russland zuzuordnen war. Die Drohne sei nicht bewaffnet gewesen.

Seit Beginn des Krieges 2011 unterstützt Israel die bewaffnete Opposition in Syrien, die 2012 gewaltsam in die entmilitarisierte Pufferzone auf den Golanhöhen eingedrungen ist. Ziel war, das Gebiet, das von der jordanischen Grenze im Süden bis zur Grenze des Libanon im Norden reicht und seit 1974 von einer UN-Friedensmission kontrolliert wir...

Artikel-Länge: 3576 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe