04.07.2018 / Titel / Seite 1

Deutschland einig Lagerland

Flüchtlinge sollen künftig in »Transitzentren« interniert werden. SPD signalisiert Zustimmung zu CDU/CSU-Plan. Österreich ruft zum »Schutz der Südgrenze« auf

Michael Merz

Am Dienstag veröffentlichte die Organisation für Migration (IOM) in Genf neue Zahlen: Die gefährliche Flucht über das Mittelmeer hat seit Anfang des Jahres bereits mindestens 1.405 Menschen das Leben gekostet. Die Zahl der Toten sei um 40 Prozent höher als bislang befürchtet, so die IOM. Die neuen Zahlen gehen demnach auf Unglücke am 19. und 20. Juni zurück, diese habe die Organisation erst jetzt verifizieren können. In der neuesten Statistik seien ebenfalls die mindestens 218 Menschen erfasst, die seit dem vergangenen Freitag ertranken.

Die Menschen, die die Überfahrt überleben und sich vielleicht sogar bis Mitteleuropa durchschlagen können, erwarten künftig riesige Internierungslager an der deutsch-österreichischen Grenze, in denen sie – isoliert von der Bevölkerung – Monate oder Jahre in Haft gehalten werden können. So will es Horst Seehofer (CSU), und so will es die vor ihm auf die Knie gefallene Angela Merkel (CDU), die sich einst als »Flüchtlingskan...

Artikel-Länge: 3418 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe