14.06.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Kohlekommission: Bremser und Mahner

Berlin blockiert in EU strengere Klimaschutzziele und hätschelt Kohleindustrie

Wolfgang Pomrehn

In der EU wird dieser Tage intensiv über die klimapolitischen Ziele für 2030 gestritten. Das EU-Parlament und einige Mitgliedsstaaten, unter anderem Frankreich, Spanien und Italien, wollen die Messlatte höher legen. Aber die östlichen EU-Mitglieder und Deutschland sperren sich. Bisher heißt es, dass der Anteil der erneuerbaren Energieträger am Energieverbrauch auf mindestens 27 Prozent bis 2030 steigen muss, zugleich auch die Effizienz des Energieeinsatzes um 27 Prozent. Zur Debatte steht hingegen, diese Zielmarken auf jeweils 30 bis 35 Prozent anzuheben. Besonders die höhere Effizienz sollte den so auf ihre Sparsamkeit und moderne Technik stolzen Deutschen eigentlich sehr lieb sein.

Zumal eine Untersuchung des Ökoinstituts zeigt, dass in Deutschland diese höheren Werte ohnehin aufgrund der hier vereinbarten Klimaschutzziele erreicht werden müssen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hätte also am Montag auf der Sitzung des Europäischen Rates o...

Artikel-Länge: 4780 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe