Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
27.11.2002 / Feuilleton / Seite 13

Gitterfenster

Ein Meilenstein auf dem Weg in die Diktatur: Die »Allianz für vertrauenswürdige Computerplattformen«

Hartmut Andryczuk

Windows XP gilt heute zu Recht als das benutzerfreundlichste Betriebssystem, das Microsoft jemals im Angebot hatte. Zu großen Teilen ist es nicht mehr als ein schlechtes Plagiat des seit einigen Jahren von Apple vertriebenen Mac OS X, welches auf Free BSD (Berkeley Software Distribution) basiert und vom Benutzer nach Bedarf umgeschrieben werden kann. Bei Windows XP weiß man nicht, was im System steckt und soll es wohl auch nicht wissen. Die Treibersoftware älterer Peripheriegeräte (Drucker, Scanner, Brenner) wird von XP selten akzeptiert, eine Installation kann diverse Neuanschaffungen nötig machen. Außerdem gängelt die Firma ihre Kunden mit einer Online-Registrierung. Aber das ist erst der Anfang.

Die Zeichen der Zeit stehen auf Sicherheit. Mit jedem nicht zuletzt via Windows massenhaft verbreiteten Virus wächst bei den Nutzern der Wunsch nach einem irgendwie reglementierten Informationsaustausch. Zu seiner Befriedigung brüten Intel und Microsoft zur ...

Artikel-Länge: 4383 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.