01.06.2018 / Thema / Seite 12

Lichtenbergs Erbe

Der Göttinger Naturwissenschaftler und Aufklärer war auch ein großer Satiriker. Eine Rede über eine ganz besondere Gattung

Frank Schäfer

Den nachstehenden Vortrag hielt der Schriftsteller Frank Schäfer am 29. April 2018 auf der Jahrestagung des PEN-Zentrums Deutschland in Göttingen. (jW)

Im Januar des Jahres 1777 besucht der bekannte Magier Philadelphus Philadelphia die Universitätsstadt Göttingen, diesen Hort der Vernunft und der Aufklärung, und verblüfft die Einheimischen mit mehr oder weniger billigen Taschenspielertricks. Man lädt Georg Christoph Lichtenberg ein, die Show zu besuchen. Aber der Herr Professor lässt sich zunächst entschuldigen, will sich vielleicht nicht gemein machen mit dem sensationslüsternen Volk. Vielleicht wittert er auch Konkurrenz. Als Experimentalphysiker ist er selbst dem Spektakel gar nicht abgeneigt. Ein Jahr zuvor hat er seine Vorlesungstätigkeit aufgenommen und versucht seitdem mit viel Gestank, großem Geknalle und noch größeren Funken auch die Studenten in den hinteren Reihen für seine Profession zu begeistern.

Entlarvung des Schwindlers

Schließlich siegt ...

Artikel-Länge: 20948 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe