Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
31.05.2018 / Inland / Seite 4

Abschiebung gescheitert

München: Hochschwangere wehrte sich gegen Zwangsmaßnahme

Gitta Düperthal

Am Mittwoch morgen sollte Adama K. aus Sierra Leone nach Italien abgeschoben werden, zusammen mit ihrem fünfjährigen Sohn, aber ohne den Vater ihres ungeborenen Kindes (siehe dazu Interview in jW vom 30.5.). Doch die Zwangsmaßnahme scheiterte. Vom Flughafen München sollte die 21jährige nach Mailand ausgeflogen werden, weil sie nach den sogenannten Dublin-Regeln der EU ihr Asylverfahren in dem europäischen Land durchlaufen muss, in das sie zuerst eingereist ist. Immer wieder werden Menschen nach Italien und in andere südeuropäische Länder zurückgebracht, obwohl sie dort meist in existentielle Not geraten, auf der Straße leben müssen und keine Chance auf einen bezahlten Job haben.

Wie der Bayerische Flüchtlingsrat am Mitwoch mitteilte, hatte sich Adama K., die sich seit dem 14. Mai...

Artikel-Länge: 2462 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €