Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
19.05.2018 / Titel / Seite 1

Berlin als Beute

Multimilliardär Warren Buffett steigt in der Hauptstadt ins Immobiliengeschäft ein. Ein Cocktailabend unter Finanzhaien

Simon Zeise

Es gab Sekt und Häppchen. Das Immobilienunternehmen Rubina Real Estate hatte am Donnerstag abend auf die Dachterrasse eines Luxushotels in Berlin-Mitte geladen. »Internationale Wirtschaftselite feiert Topdeal mit US-Unternehmen«, resümierten die Veranstalter am Freitag. Die erste internationale Mitgliedschaft im Netzwerk von »Berkshire Hathaway Homeservices«, das zum Firmenimperium von US-Multimilliardär Warren Buffett gehört, gab es zu feiern. »Diese Einladung richtet sich an einen exklusiven Kreis ausgewählter Medienvertreter«, hieß es in der Einladung; jW mischte sich unter die vermeintlich Reichen und Schönen.

Mit seiner Äußerung »Wenn in Amerika ein Klassenkampf tobt, ist meine Klasse dabei, ihn zu gewinnen«, hatte der heute 87jährige ­Buffett 2004 für großes Aufsehen gesorgt. Rubina ist das erste Franchiseunternehmen seines Immobilienkonzerns außerhalb der USA. Nach dem Prinzip von Fastfoodketten spinnen die Makler ihr Netzwerk, um Wohnungen im E...

Artikel-Länge: 3172 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €