17.05.2018 / Feuilleton / Seite 11

Achtung, Ferrari! Achtung, Pferdekutsche!

Tradition, Empörung, Wehmut: Ein neuer Lyrikband von Jan Koneffke

Werner Jung

Der erfolgreiche Roman­autor Jan Koneffke (zuletzt »Ein Sonntagskind«, 2015) schreibt immer wieder auch Gedichte. Es handelt sich um Gelegenheitsgedichte im besten Sinne. Goethe nannte diese Art der Lyrik »die erste und echteste aller Dichtarten« (»Dichtung und Wahrheit«). Koneffkes neuer Band ist in vier Abteilungen gegliedert, die von Erinnerungsfragmenten aus Kindheit, Jugend und Studientagen über Auseinandersetzungen mit Geschichte und Gegenwart seiner (Wahl-)Heimat Rumänien bis zu skeptischen Zukunftsvisionen reichen. Was die Formsprache, vor allem Reim und Rhythmus, angeht, kommt die Lyrik in diesem Band ganz traditionell daher. Ein Manko ist das nicht, im Gegenteil. Bisweilen erreichen die Texte geradezu klassisc...

Artikel-Länge: 2278 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe