12.05.2018 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

»Was macht er falsch? Gar nichts!«

Ein Preis für Clemens Schittko und ein Gedicht von ihm

Bert Papenfuß und Clemens Schittko

Laudatio auf Clemens Schittko zur Verleihung des »Karin-Kramer-Preises für widerständige Literatur« am 5. Mai 2018 in Berlin

Clemens Schittkos Biographie im kurzen Überflug: Geburt 1978 im Kreißsaal an der Berliner Leninallee, Knechtung durch Unrechtsstaat – nominalsozialistisch –, Schulbildung inklusive paralleler Entblödung, Knechtung durch weiteren Unrechtsstaat – diesmal turbokapitalistisch –, als Obergefreiter Ladeschütze – schad’ nüscht, auch Stefan Döring war Kanonier –, Gebäudereiniger, Verlagskaufmann, abgebrochener Student, seither freischwebend. Groß rumgekommen in der Weltgeschichte ist er nicht, der proletarische Realist mit Abitur, als Marodeur in den lyrischen Gefilden der Partyzone Friedrichshain und den Abgründen ringsum.

Versprengte Veröffentlichungen in Klein- und Kleinstverlagen, einige mickrige Literaturpreise. Großverlage und sogenanntes Qualitätsfeuilleton werden sich auch weiterhin nicht um ihn reißen: Staatsfeind, definitiv kein w...

Artikel-Länge: 11769 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe