Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
12.05.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Kasernenton aus Washington

US-Sanktionen gegen Iran zielen auch auf Volkswirtschaften in der Europäischen Union. Deutsche Unternehmen fordern Ende des Boykotts

Jörg Kronauer

Überaus missmutig haben deutsche Wirtschaftsvertreter auf die Wiedereinführung der US-Sanktionen gegen Iran reagiert. »Unsere Unternehmen haben sich große Hoffnungen auf die Marktöffnung durch Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gemacht«, berichtete Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) am Mittwoch: Diese Aussichten seien nun eindeutig getrübt. »Die jüngste Entscheidung des US-Präsidenten trifft die deutsche Wirtschaft hart«, schloss sich Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), an.

Die Sanktionen, die Washington in dieser Woche in Kraft gesetzt hat, sind unerbittlich. Alle Unternehmen, die Geschäfte mit Iran treiben, erhalten, um ihre Deals zu Ende zu bringen, eine Übergangsfrist von 90 bis 180 Tagen. Anschließend will die Trump-Regierung diejenigen, die ihre Beziehungen nach Iran immer noch nicht eingestellt haben, auf ihre Liste von Firmen setzen, mit denen die US-Wirtschaft n...

Artikel-Länge: 4858 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €