07.05.2018 / Politisches Buch / Seite 15

Die Russland-Zerleger

Jörg Kronauers Buch über Geschichte und Gegenwart deutscher und westlicher Russland-Politik

Arnold Schölzel

Der studierte Theologe Paul Rohrbach (1869–1956) war vor allem als politischer Publizist tätig. Von 1900 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges 1918 gehörte er zu den einflussreichsten Autoren auf dem Gebiet von Kolonial- und Außenpolitik des deutschen Kaiserreichs. Seine Spezialität war ein »ethischer Imperialismus«, was im Klartext hieß: Nationalismus, protestantisch gefärbter Kulturchauvinismus und Rassismus. 1912 hieß es bei ihm: »Neger, Kanaken und Chinesen zu nützlichen Menschen erziehen«.

Ab 1914 arbeitete Rohrbach in einer Dienststelle des Auswärtigen Amtes und befasste sich vor allem mit dem Kriegsgegner Russland. Jörg Kronauer schreibt in seinem Buch »Meinst Du, die Russen wollen Krieg? Russland, der Westen und der zweite Kalte Krieg«, Rohrbach habe dabei die Nationalbewegungen etwa im Baltikum, in der Ukraine und in Georgien in den Blick genommen und gefordert, »das Zarenreich müsse ›in seine innerlich nicht zusammengewachsenen historisch-geograph...

Artikel-Länge: 5006 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe