Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
26.04.2018 / Medien / Seite 15

Reporter in Damaskus

Luis Brizuela berichtete für Kubas Medien aus Syrien. Zurück in Havanna, erinnert er sich an seine Erlebnisse

Eileen Sosin Martínez, Havanna

Zunächst macht er einen schweigsamen Eindruck, doch im Verlauf des Gesprächs brechen seine Erlebnisse und Gefühle aus ihm heraus. Natürlich, Luis Brizuela ist Journalist, auch wenn er an der Universität wenig für die »harten Kerle« übrig hatte, die mit kugelsicheren Westen in Hubschrauber klettern, die klassischen Kriegskorrespondenten oder Katastrophenreporter. »Diese Art von Arbeit war nie mein Ziel«, erzählt er. Als ihm 2012 vorgeschlagen wurde, für die kubanische Nachrichtenagentur Prensa Latina über den Konflikt in Syrien zu berichten, kam das für ihn deshalb völlig überraschend.

»Ich begann, über die Kultur, die Religion, die Charakteristika des Landes zu lesen, und alle Meldungen zu studieren, die unsere beiden vorherigen Korrespondenten verfasst hatten.« In Damaskus hörte Luis zum ersten Mal das Echo der Bomben und sah die Rauchsäulen. Er war gerade 30 Jahre alt geworden. »Wir landeten am 8. November um fünf Uhr morgens, und der Flughafen war prak...

Artikel-Länge: 5527 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €