Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
26.04.2018 / Inland / Seite 5

Altmaiers Konjunkturprognose

Wirtschaftswachstum: Regierung prognostiziert »stabilen Aufschwung« in Deutschland

Die Bundesregierung hat weit in die Zukunft geschaut und Erkenntnisse gewonnen: Erstens, der »Aufschwung« geht weiter. Und zweitens kommt dieser »bei den Menschen an« wie der frisch im Amt befindliche Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Mittwoch in Berlin versprach. Fragt sich nur, welche Menschen er meint.

»Aufschwung« ist ein Euphemismus für Wirtschaftswachstum, auch Bruttoinlandsprodukt (BIP) genannt. Das errechnet das Statistische Bundesamt als Gesamtwert aller Waren und Leistungen, die während eines Jahres im Lande als Endprodukt hergestellt wurden; die Vorleistungen werden abgezogen. Zudem haben sich die Statistiker 2014 eine nette Variable einfallen lassen: Sie »schätzen« den Wert der auf kriminelle Weise hergestellten Waren und Leistungen (»Schattenwirtschaft«) und rechnen diese ins BIP ein. Seitdem geht es aufwärts, könnte man lästern.

Wie auch immer, die Bundesregierung rechnet für das laufende Jahr m...

Artikel-Länge: 2887 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €