24.04.2018 / Inland / Seite 4

Protest gegen Abschiebung

Witzenhausen: Syrer nach nächtlicher Spontandemo wieder zurück

Jens Walter

Rund 60 Menschen haben in der Nacht zum Montag im nordhessischen Witzenhausen spontan gegen die geplante Abschiebung eines Syrers protestiert. Der 27jährige sollte nach Bulgarien geschafft worden, weil Geflüchtete nach der sogenannten Dublin-Verordnung in dem EU-Land einen Asylantrag stellen müssen, das sie zuerst betreten. Einem Bericht von hessenschau.de zufolge hatte eine Mitbewohnerin des Syrers nach dessen Verhaftung andere Aktive alarmiert.

Nach Angaben des Witzenhäuser Arbeitskreises (AK) Asyl wurden 20 Demonstranten durch »massive Gewaltanwendung« seitens der Polizei verletzt. Mindestens 15 von ihnen mussten demnach im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei teilte mit, man habe wegen Steinwürfen und Blocka...

Artikel-Länge: 2268 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe