22.03.2018 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Rechte fährt Ernte ein

Zu jW vom 14. März: »Angriff auf Lohnabhängige«

Der Weg nach unten ist heutzutage verdammt kurz: Firma pleite, Arbeitslosengeld beziehen, Erspartes verbrauchen – und schon ist man ohne eigene Schuld »Hartzer«. Die Auswirkungen auf den Lebensstandard sind katastrophal, aber noch schlimmer ist die Stigmatisierung als Versager und Schmarotzer. Wichtiges politisches Ziel dieser asozialen Aktion war auch, die Betroffenen vom Anspruch- zum Bittsteller zu degradieren, Kontrolle und Erpressung jederzeit ausüben zu können und jegliches Selbstbewusstsein und alle Forderungen bereits im Keim zu ersticken. Arbeitslosigkeit hat als selbstverschuldet zu gelten und muss gesellschaftlich geächtet sein. Die Ziele sind im Interesse der Konzerne voll erfüllt, die Erfüllungsgehilfen SPD und Grüne loben den wirtschaftlichen Aufschwung und heucheln Betroffenheit, reden aber geflissentlich beharrlich nicht über ihre eigene schäbige Rolle dabei. Abschaffun...

Artikel-Länge: 6013 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe