Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.03.2018 / Sport / Seite 16

Kölner Rechtskurve

Von Schmähungen und Neonazis: Die alten und die neuen Ultras des 1. FC Köln

Gerrit Hoekman

Die Kommission, die beim 1. FC Köln für die Erteilung von Stadionverboten zuständig ist, hat in der laufenden Saison reichlich zu tun: Pyrotechnik in Belgrad, Fahnenklau beim Derby gegen Gladbach, beleidigende Transparente gegen TSG-Hoffenheim-Eigner Dietmar Hopp – nur drei Beispiele aus einer langen Reihe von Vorfällen, die dem Klub einige zehntausend Euro Strafe durch DFB und UEFA einbrachten.

Am Dienstag abend mussten wieder zwei Ultras vor der Kommission antanzen. Die beiden Einpeitscher, in der Szene »Capos« genannt, hatten beim Heimspiel gegen Stuttgart vor zwei Wochen, auf dem Zaun der Südkurve sitzend, über ihre Megaphone den Gästetorwart Ron-Robert Zieler aufs übelste beleidigt. Auch im Fernsehen waren die widerwärtigen Schmähungen mit Bezug auf den ehemaligen Nationaltorwart Robert Enke, der sich 2009 vor einen Zug warf, weil er unter schweren Depressionen litt, deutlich vernehmbar. Am Tag nach dem Spiel entschuldigte sich die Kölner Vereinsführ...

Artikel-Länge: 4846 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €