14.03.2018 / Antifa / Seite 15

Kumpelhafte Geste

Neonazi und »szenekundiger« Polizeibeamter begrüßten sich in Hamburg mit Handschlag

Kristian Stemmler

Dass immer wieder Polizisten für Schlagzeilen sorgen, die sich in rechten Kreisen bewegen oder mit diesen sympathisieren, ist kein Zufall. Die straffe Hierarchie und Disziplin des Apparates, die paramilitärische Ausbildung, der Korpsgeist, der Fokus auf linke Aktivisten – das alles macht die Polizeibeamten eher anfällig für rechtes Gedankengut als für linke Ideen. Vor diesem Hintergrund wird in Hamburg zur Zeit über einen Vorgang diskutiert, der am Rande der seit Anfang Februar jeden Montag in der City stattfindenden »Merkel muss weg«-Demos beobachtet wurde.

Ausgelöst hat die Berichterstattung ein Beitrag auf der Homepage des antifaschistischen Recherchekollektivs Exif, der am 28. Februar über die vierte dieser rechten »Montagsdemos« zwei Tage zuvor auf dem Gänsemarkt informierte. Darin hieß es, der Neonazi Martin Fitsch, der mit seiner Hooligangruppe zuvor auf der Kundgebung sehr aggressiv aufgetreten war, habe bei der Abreise an der Treppe zur U-Bahn ei...

Artikel-Länge: 3467 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe