Gegründet 1947 Dienstag, 26. Mai 2020, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
05.03.2018 / Ausland / Seite 6

Unsichtbare Opfer

Sieben Wärter misshandelten in einem Gefängnis über Jahre mehrere Frauen. Die Aufseher konnten dies, weil Vertreter der staatlichen Macht waren

Mumia Abu-Jamal

Sie stellen einen Querschnitt der männlichen Bevölkerung der USA dar, sie sind Schwarze und Weiße, letztere dem Klang ihrer Namen nach offensichtlich auch mit italienischem und griechischem Hintergrund. Sieben Wärter des Bezirksgefängnisses von Lackawanna County in Pennsylvania. Sieben Männer, die gemeinschaftlich in 37 Fällen im Amt sexuelle Übergriffe auf 13 Frauen begingen. Um welche Frauen es sich dabei handelte? Die lokalen Medien verfolgen eine Pressepolitik, nach der sie in solchen Fällen keine Namen der Opfer nennen. Konkret hat das jedoch zur Folge, dass die Betroffenen völlig unsichtbar bleiben. Diese Frauen befanden und befinden sich in Haft und waren als Gefangene, als Insassinnen einer Strafanstalt, ohnehin schon unsichtbar. Das wurde ihnen auch schmerzlich bewusst, als ihre Klagen über den Missbrauch jahrelang auf taube Ohren stießen und sie nicht nur ignoriert, sondern zusätzlich noch Opfer von Vergeltung wurden. So gingen die Angriffe auf ...

Artikel-Länge: 3667 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €