26.02.2018 / Politisches Buch / Seite 15

Odyssee in den Tod

Eine Broschüre über Naziverbrechen im Raum Chemnitz

Gerd Bedszent

Wenig geschrieben wurde bislang über die Verbrechen der Nazis im Raum Chemnitz in Sachsen. In dieser Region befand sich keines der großen Arbeits- oder Vernichtungslager, in denen während des Faschismus Hunderttausende Häftlinge gequält oder umgebracht wurden. Doch auch dort wurden antifaschistische Widerstandskämpfer von der Gestapo ermordet. Und die Industrieregion Chemnitz war bis zum Ende des Krieges von Rüstungsunternehmen geprägt, die den Tod von Häftlingen zumindest billigend in Kauf nahmen. Das KZ-Außenlager im damaligen Vorort Siegmar-Schönau war Lieferant von Arbeitssklaven. Zahlreiche Häftlinge starben durch Unterernährung und Krankheit, auch infolge von Überarbeitung und der extrem gesundheitsgefährdenden Produktionsbedingungen. Von diesen Verbrechen in der letzten Phase des Kriegs handelt eine Broschüre, die vom VVN-BdA herausgegeben wird.

Ein Schwerpunkt des schmalen Bandes sind die Todesmärsche gegen Ende des Krieges. Zahlreiche Lagerstando...

Artikel-Länge: 3220 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe