Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.02.2018 / Inland / Seite 5

Ende des Schmusekurses

Razzien bei VW-Tochter Audi: Ehemalige Vorstände im Visier der Fahnder. Regierung bleibt wegen Luftverschmutzung in Städten untätig

Bernd Müller

Dieselskandal, geplante Fahrverbote und fragwürdige Affentests lassen den Volkswagen-Konzern kalt. Am Freitag nachmittag trat der Aufsichtsrat des Wolfsburger Unternehmens zusammen, um über die Bilanz des letzten Geschäftsjahres zu beraten. Von Reuters befragte Analysten schätzten, dass sich der Betriebsgewinn auf 14,7 Milliarden Euro mehr als verdoppelt hat. Damit hat der Konzern offenbar das beste Ergebnis seiner Geschichte eingefahren – und das trotz hoher Aufwendungen für Elektromobilität und immer weiter sinkender Verkäufe von Dieselfahrzeugen. Mit 10,74 Millionen Autos hatten die Wolfsburger im letzten Jahr mehr Gefährte in aller Welt verkauft als je zuvor.

Neben der goldgeränderten Bilanz beschäftigte sich das 20köpfige Kontrollgremium erneut mit den Tests an Affen, die Anfang des Jahres der Öffentlichkeit bekannt wurden. Vorstandschef Matthias Müller unterrichtete das Gremium über den Stand der internen Untersuchung. Als eine Konsequenz aus den...

Artikel-Länge: 3382 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.