15.02.2018 / Ausland / Seite 7

Angst vor einem Teenager

Prozess gegen Ahed Tamimi in Israel unter Ausschluss der Öffentlichkeit eröffnet

Gerrit Hoekman

Israel fürchtet sich vor einer gerade erst 17 Jahre alt gewordenen Palästinenserin. Die Angst ist so groß, dass der Richter am Dienstag die Öffentlichkeit von der ersten Anhörung im Fall Ahed Tamimi ausschloss. Ihm war das Heer der Reporter zu groß, das von dem Prozess in alle Welt berichten wollte. Zur Last gelegt wird der jungen Frau ein Dutzend Straftaten, unter anderem Aufruf zum Hass gegen Israel. Sie habe außerdem in den sozialen Netzwerken jede Form von Gewalt unterstützt. Das sind Delikte, die in der Regel hart bestraft werden. Die Verhandlung könnte mehrere Monate dauern, und mindestens bis dahin soll Tamimi im Gefängnis bleiben: Einen Antrag auf Haftentlassung bis zum Urteil lehnte das Gericht im Januar ab. Und der Richter hat keine Eile, er vertagte den Prozess nach kurzer Befragung auf März.

Ahed Tamimi greift seit einigen Jahren immer wieder die israelischen Besatzungssoldaten mit Worten an. Sie baut sich vor ihnen auf, beschimpft sie lauthal...

Artikel-Länge: 3942 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe