15.02.2018 / Inland / Seite 2

Strafanzeige gegen Yildirim

Bündnis gegen Münchner »Sicherheitskonferenz« verurteilt Krieg gegen Kurden

Sebastian Lipp, München

Das Münchner »Aktionsbündnis gegen die NATO-Sicherheitskonferenz« hat Strafanzeige gegen den türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim und den türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu wegen »Verbrechen der Aggression« nach Paragraph 13 des Völkerstrafgesetzbuches bei der Staatsanwaltschaft München und der Generalbundesanwaltschaft eingereicht. Das teilte Bündnissprecher Claus Schreer am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in München mit. Die beiden Politiker, die am Wochenende an der Münchner »Sicherheitskonferenz« (Siko) teilnehmen werden, seien maßgeblich mitverantwortlich für das »Führen eines Angriffskrieges« des türkischen Staates auf den Kanton Afrin in Nordsyrien. In der jW vorliegenden Anzeige fordert das Bün...

Artikel-Länge: 2285 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe