13.02.2018 / Ausland / Seite 7

Undurchsichtige Militäroffensive

Ägyptens Armee geht im Nordsinai gegen Dschihadisten vor

Sofian Philip Naceur, Kairo

Die ägyptische Armee hat am Montag ihre großangelegte Militäroffensive gegen im Land aktive Terrorgruppen fortgesetzt. Dabei sollen am vierten Tag des Feldzugs zwölf Dschihadisten getötet und 92 Verdächtige verhaftet worden sein, erklärte Militärsprecher Tamer Al-Refaie in einer Stellungnahme. 20 Geländewagen, 27 Motorräder und 30 von Militanten genutzte Verstecke oder Waffenlager seien zerstört worden, heißt es weiter.

Am Wochenende seien bei der am Freitag gestarteten Offensive bereits 16 Islamisten getötet und 30 festgesetzt worden. 14 davon sollen der militanten Hasm-Miliz angehören, die der von Ägyptens Regierung als Terrororganisation eingestuften Muslimbruderschaft nahestehen soll. Die Militäroperation, an der neben der Armee auch Einheiten von Polizei und Grenzschutz beteiligt sind, konzentriert sich auf die Provinz Nordsinai, in der eine zum »Islamischen Staat« gehörende Dschihadistenmiliz bereits seit 2013 regelmäßig Anschläge auf Sicherheitskrä...

Artikel-Länge: 3825 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe