12.02.2018 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Nichts verstanden

Zu jW vom 1. Februar: »Silvesterböller statt Lösungen«

(…) Nach der letzten Bundestagswahl haben Politiker von Union und SPD kleinlaut erklärt: »Wir haben verstanden.« Fakt ist, dass sie gar nichts verstanden haben (…). So soll die Mütterrente erweitert werden. Müttern, die ihre Kinder vor 1992 bekommen haben, soll künftig auch das dritte Erziehungsjahr angerechnet werden. Laut Sondierungsvereinbarung soll das aber nur für Mütter gelten, die drei und mehr Kinder vor 1992 zur Welt brachten. Ganz offensichtlich sind Mütter, die weniger als drei Kinder geboren haben, weniger wert als solche, die drei und mehr Kinder geboren haben. Es gibt also in Deutschland nach dem Verständnis der Politiker Mütter 1. Klasse und Mütter 2. Klasse. Das ist nur noch menschenverachtend und diskriminierend. Haben Politiker eigentlich keine Mütter? Wurden sie alle vom Klapperstorch gebracht? Zum besseren Verständnis für alle Politiker: Jede Mutter, die ein Kind ...

Artikel-Länge: 5950 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe