09.02.2018 / Feminismus / Seite 15

Ein selbsternannter Frauenversteher

In den Niederlanden feiert der Sexist, Antifeminist und Rechtspopulist Thierry Baudet politische Erfolge

Gerrit Hoekman

Im lauten Getöse um das Thema Flüchtlinge und die diplomatischen Händel mit der Türkei ist bei der letzten Parlamentswahl in den Niederlanden ein Skandal völlig untergegangen: Im niederländischen Parlament sitzt seit März mit Thierry Baudet ein ausgemachter Frauenfeind.

Baudet ist Fraktionsvorsitzender des »Forums für Demokratie«, das bei der Wahl nur zwölf Monate nach dessen Gründung zwei Sitze erobern konnte. Der Politiker aus Heemstede ist am 28. Januar 35 Jahre alt geworden. In seiner kurzen politischen Karriere hat er bereits für große Empörung gesorgt – unter anderem, weil er Kontakt zur extremen Rechten in den USA sucht: Im Oktober traf er sich beispielsweise mit Jared Taylor, einem Verfechter der vermeintlichen weißen Überlegenheit, der »White Supremacy«.

Kurz vor der Wahl im März verteidigte Baudet in der populären Talkshow »De Wereld Draait Door« die sexistischen Ansichten des selbsternannten »Verführungsgurus« Julien Blanc. Der in der Schweiz g...

Artikel-Länge: 3985 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe