26.01.2018 / Feminismus / Seite 15

Elite propagiert Geschlechtergerechtigkeit

Wirtschaftsforum: Digitalisierung bedroht Frauenjobs. Oxfam: System Ursache für Diskriminierung

Jana Frielinghaus

Seit Dienstag geben sich die Mächtigen der Welt ihr Stelldichein im Schweizer Nobelkurort Davos. Gern werden zum Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums (WEF) im Januar auch Popmusiker und einige Vertreter von Nichtregierungsorganisationen eingeladen, um Offenheit für die Anliegen der unter dem herrschenden System leidenden Mehrheit zu demonstrieren. Unter den Frauen ist die Zahl derer, die unter Niedriglöhnen und ökonomischer Benachteiligung leiden, noch erheblich größer als bei den Männern. Das hat der zu Wochenbeginn veröffentlichte Ungleichheitsbericht der Entwicklungs- und Nothilfeorganisation Oxfam einmal mehr deutlich gemacht. Jörn Kalinski, Kampagnenleiter von Oxfam Deutschland, hatte anlässlich der Vorstellung des Reports betont, das herrschende System basiere auf der »konsequenten Ausbeutung von Frauen«. Weltweit würden sie für gleiche Arbeit schlechter entlohnt als Männer. Sie seien überproportional häufig prekär beschäftigt. Zugleich seien die...

Artikel-Länge: 3250 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe