Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.01.2018 / Medien / Seite 15

Keine Meldungen mehr

Jobaubbau bei Schweizer Nachrichtenagentur. Redaktion antwortet erstmals mit Streik

Florian Sieber

Bei manchen Schweizer Zeitungen blieben am Mittwoch die Meldungssparten erschreckend leer. Beim französischsprachigen Le Courrier fand sich beispielsweise eine einzige Mitteilung – eine Solidaritätserklärung zu einem Streik. Denn ausgerechnet die Belegschaft der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA), Pendant zur Deutschen Presse-Agentur und einzige Nachrichtenagentur des Landes, hat zum ersten Mal in ihrer Geschichte gestreikt. Der Warnstreik fand am Mittwoch von 14 bis 17 Uhr statt. Die französisch- und deutschsprachigen Abteilungen betrieben in dieser Zeit nur einen Notdienst. Aus der italienischsprachigen Redaktion kamen überhaupt keine Meldungen mehr. Mit dem Arbeitskampf reagierten die Beschäftigten auf Pläne, 36 von 150 Redaktions-Vollzeitstellen zu streichen. Insgesamt wären 80 Personen vom geplanten Abbau betroffen. Dieser steht im Zusammenhang mit der geplanten Fusion mit der Bildagentur Keystone. Schon vor der Zusammenlegung scheint die Unterne...

Artikel-Länge: 3344 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €