16.12.2017 / Feuilleton / Seite 11

Nieten, Leder, Casablanca

Gestern war heute (4/5) | »Barb Wire« (1996)

David Blum

Im Jahr 2017 sind wir alle Rocker. So will es jedenfalls »Barb Wire«, Science-Fiction aus dem Jahr 1996, in der Leder, Nieten und schwere Maschinen dominieren. Der Film basiert auf der gleichnamigen Comicserie. Zugleich ist er eine Adap­tion des Klassikers »Casablanca«. An das hervorragende Vorbild reicht er allerdings nicht heran. Gleich sechs Mal wurde »Barb Wire« für den Negativfilmpreis »Goldene Himbeere« nominiert, Hauptdarstellerin Pamela Anderson schließlich als schlechteste Newcomerin »ausgezeichnet«.

Anderson mimt Barbara »Barb Wi re« Kopetski, eine Nachtklubbesitzerin mit düsterem Geheimnis. Denn der zweite amerikanische Bürgerkrieg wütet, »die alte Demokratie«, so heißt es im Vorspann, »wird von einer Gruppe namens ›Kongress-Direktorium‹ gestürzt. Jede Stadt des Landes wird unter Kriegsrecht gestellt, außer eine: Steel Harbor, die letzte freie Stadt. Diese abgelegene Insel schrumpfender Unabhängigkeit ist ein Ort, der sich durch Chaos und Krimi...

Artikel-Länge: 3122 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe