Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
09.10.2002 / Ausland / Seite 7

Terror gegen die Justiz

In Kolumbien stehen drei Iren wegen Unterstützung der FARC-Guerilla vor Gericht

Harald Neuber, Havanna

Unter dem Vorwurf, die Guerilla der »Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens« (FARC) unterstützt zu haben, strengt die kolumbianische Staatsanwaltschaft derzeit ein Verfahren gegen drei irische Staatsangehörige an. Martin McCauley, James Monaghan und Niall Connolly wird vorgeworfen bis zu ihrer Festnahme auf dem internationalen Flughafen »Eldorado« in Bogotá am 11. August vergangenen Jahres die FARC im Auftrag der irischen Untergrundorganisation IRA im Bau von Sprengkörpern ausgebildet zu haben. Sechs Monate saßen die Männer indes ohne Anklage in Haft. Erst im Januar dieses Jahres wurde Anklage erhoben. Vorgeworfen wird ihnen Mittäterschaft in einer kriminellen Organisation und das Fälschen von Dokumenten. Das Strafmaß dafür bewegt sich zwischen zwei und 20 Jahren. Der erste Prozeßtag am vergangenen Freitag war zugleich der vorerst letzte: Die drei Angeklagten weigerten sich, dem Verfahren beizuwohnen.

Nicht nur in dem südamerikanischen Land hat sich d...

Artikel-Länge: 5070 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €