Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.11.2017 / Thema / Seite 12

Britain’s Hope?

Die Stärkung des desolaten öffentlichen Sektors im Visier: Mit Jeremy Corbyn hat die britische Labour Party wieder einen linken Vorsitzenden (Teil 1)

Christian Bunke

Es herrscht Tory-Dämmerung in Westminster. Die von den Konservativen geführte britische Regierung ist erledigt. Das wissen inzwischen eigentlich alle. Täglich kommen neue Details über eskalierende Flügelkämpfe im Kabinett ans Licht. Auch die Unternehmerverbände trauen der Regierung nichts mehr zu. Die Frage ist nur, wie lange Premierministerin Theresa May das Ende noch hinauszögern kann und ob es den Konservativen gelingt, sich neu aufzustellen.

Schaffen sie das nicht, könnte es entweder Neuwahlen geben oder Labour eine Minderheitsregierung bilden. Dann würde der linke Parteichef Jeremy Corbyn schon bald Premierminister werden. Damit scheint die Möglichkeit eines politischen Paradigmenwechsels auf der Insel gegeben.

Nicht nur die Tories, sondern die neoliberalen Ideologen insgesamt sehen sich herausgefordert. Erstmals seit Mitte der 1980er Jahre sehen sich bürgerliche Thinktanks wie das »Adam Smith Institute« gezwungen, Veranstaltungen »zur Verteidig...

Artikel-Länge: 17971 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €