3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
15.11.2017 / Feuilleton / Seite 10

Verstoßene Soldaten

Die polnische Regierungspartei will das Andenken an ­antifaschistische Widerstandskämpfer auslöschen: Exemplarische Straßenumbenennungen in Warschau

Reinhard Lauterbach

Am vergangenen Freitag gab Zdzislaw Sipiera, von der PiS-Regierung ernannter Wojewode (Regierungspräsident) der Region Mazowsze – sie umfasst auch die Hauptstadt Warschau –, eine Pressekonferenz. Der Mann, der soeben erst die alljährlichen Aufmärsche polnischer Nazis und Rassisten anlässlich des Unabhängigkeitstages zur »regelmäßigen Versammlung« aufgewertet und für drei Jahre vorab genehmigt hatte, präsentierte eine Liste mit 47 Straßenumbenennungen in Warschau. Deren Grundlage war das im Dezember 2016 vom Sejm beschlossene »Entkommunisierungsgesetz«. Es gab den lokalen Verwaltungsgremien Zeit bis zum 1. September, sich neue Namen für diese Straßen auszudenken.

Die 47 par ordre du mufti umbenannten Straßen waren nicht die ersten und sind wohl auch nicht die letzten. Rund 1.500 Warschauer Straßen sind seit 1990 aus politischen Gründen umbenannt worden; schon 1990 war zum Beispiel aus der nach dem Kampfgefährten von Rosa Luxemburg benannten Marchlewski-All...

Artikel-Länge: 6961 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €