02.11.2017 / Abgeschrieben / Seite 8

Steuertrickser stoppen

Zwei Tage vor dem Verkaufsstart des neuen I-Phones haben Aktivisten von ATTAC die intransparenten Geschäfte und Steuertricks des Konzerns Apple angeprangert, dazu teilten sie am Mittwoch in einer Presseerklärung mit:

Die Globalisierungskritiker bemalten die Schaufenster eines Apple-Stores in der Kölner Innenstadt mit abwaschbarer Farbe und sprühten Forderungen wie »Zahlt die 13 Milliarden« zurück, »Pay your Taxes« und »Steuertricks stoppen« auf Scheiben und Fassade. Die Aktion ist Teil einer Kampagne, mit der ATTAC sich gegen Steuertricks multinationaler Konzerne und für eine Gesamtkonzernsteuer engagiert. Im Zentrum der Aktivitäten stehen Digitalunternehmen wie Apple, Amazon und SAP.

»Apple schuldet der Allgemeinheit 13 Milliarden Euro. Dieses Geld fehlt für Bildung, Gesundheit und die Bekämpfung des Klimawandels. Das aggressive Geschäftsmodell der Steuertrickserkonzerne muss endlich gestoppt werden. Apple, SAP und Amazon müssen angemessen Steuern zahlen...

Artikel-Länge: 3329 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe