Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. Juni 2020, Nr. 127
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
01.11.2017 / Sport / Seite 16

Erste Wahl

Mit einem historischen »Tabubruch« zum EM-Ticket: Franco Foda ist Österreichs erster deutscher Nationaltrainer

Leonhard Furtwängler

Ein »Tabubruch«, der niemand überraschte: Der Österreichische Fußballbund (ÖFB) hat Franco Foda als ersten Deutschen in seiner 113jährigen Geschichte zum Nationaltrainer ernannt. Er tritt die Nachfolge des Schweizers Marcel Koller an, der mit dem ÖFB-Team in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 gescheitert war. »Er ist jemand, der gute Voraussetzungen mitbringt, er kennt den österreichischen Fußball als Spieler und als Coach«, sagte ÖFB-Präsident Leo Windtner über den noch bei Sturm Graz unter Vertrag stehenden Foda, der bei seiner Vorstellung am Montag abend in Wien fehlte: »Er versteht es, mit kleinen Strukturen zu arbeiten, ist ein akribischer Arbeiter.«

Foda erhielt zunächst einen Vertrag bis Ende 2019, der allerdings erst am 1. Januar 2018 beginnt. Am 14. November im Länderspiel in Wien gegen Uruguay wird er demnach noch nicht hauptverantwortlich im Einsatz sein, allerdings auf der Bank »hospitieren«. Bei erfolgreicher Qualifikation für die E...

Artikel-Länge: 4152 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €