Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
01.11.2017 / Ausland / Seite 6

Barsani wird graue Eminenz

Präsident der kurdischen Autonomieregion im Irak tritt zurück. Waffenstillstand zwischen Bagdad und Erbil

Nick Brauns

Masud Barsani verzichtet mit Wirkung am heutigen Mittwoch auf das Amt des Präsidenten der autonomen Kurdischen Regionalregierung (KRG) im Irak. »Ich weigere mich, nach dem 1. November das Amt des Präsidenten der Region weiterzuführen«, hatte der 71jährige Politiker, der seit 2005 an der Spitze der KRG stand, in einem am Wochenende vor dem Regionalparlament in Erbil verlesenen Schreiben verkündet. In Wahrheit war Barsanis Amtszeit bereits im Sommer 2015 ausgelaufen, die Wahlen waren aber immer wieder verschoben worden.

Barsanis jetziger Rücktritt ist die Konsequenz aus dem von ihm gegen den Rat selbst enger Verbündeter wie der US-Regierung im September durchgesetzten Unabhängigkeitsreferendum. In der vom Bagdader Parlament für ungesetzlich erklärten Volksabstimmung hatten 92 Prozent der Kurden für einen eigenen Staat gestimmt. Daraufhin ließ der irakische Ministerpräsidenten Haider Al-Abadi vor zwei Wochen irakische Truppen sowie vom Iran geführte schiitis...

Artikel-Länge: 3633 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €