01.11.2017 / Antifa / Seite 15

»No Compact« in Leipzig

Konferenz der völkischen Opposition: Revolverblatt trifft Höcke und »Identitäre Bewegung«. Ein Aktionsbündnis will das verhindern

Gitta Düperthal

Bei einer Konferenz in Leipzig wollen die Macher des völkisch-nationalistischen Revolverblatts Compact und dessen Chefredakteur Jürgen Elsässer am 25. November gemeinsam mit der »Identitären Bewegung« und dem Thüringer AfD-Politiker Björn Höcke Stimmung machen. Motto: »Opposition heißt Widerstand«. Das rechte Spektakel zu stören, zu erschweren und »bestenfalls ganz zu verhindern«, hat sich das Aktionsbündnis »No Compact« vorgenommen. Dies werde nicht einfach, sagte dessen Sprecherin Irena Rudolph-Kokot vergangene Woche im Gespräch mit junge Welt. Die Organisatoren halten ihren Veranstaltungsort geheim; sie wollen ihn erst 24 Stunden vorher im Teilnehmerkreis bekanntgeben. »Offenbar aus der Befürchtung heraus, dass sonst die Vermieter der Räume kalte Füße bekommen und vom Vertrag zurücktreten könnten«, so Rudolph-Kokot. Das linke Bündnis will deshalb zunächst mit Kiezspaziergängen und Infoveranstaltungen gegen die Konferenz aktiv werden. Geplant sei, Buch...

Artikel-Länge: 5300 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe