75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 1. Dezember 2021, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
24.10.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Ausbeutung grenzenlos

Was lernten Konzerne aus Rana-Plaza-Katastrophe in Bangladesch? Afrika ist viel billiger. UNO ringt jetzt um Mindeststandards für Haftung

Ralf Wurzbacher

Wenn irgendwo, wie vor viereinhalb Jahren in Bangladesch geschehen, eine marode Kleiderfabrik kollabiert und dabei Hunderte Menschen sterben, dann schert das die Textilmultis so viel wie ein in China umgefallener Sack Reis. Obwohl Handelsriesen wie H&M, Primark und Zara von den erbärmlichen, ausbeuterischen und gemeingefährlichen Produktionsbedingungen in Ländern des globalen Südens prächtig profitieren, sind sie im Katastrophenfall juristisch praktisch unantastbar. Passiert etwas, sind immer andere schuld: die Zulieferer oder die örtlichen Behörden mit ihren laxen Bauvorschriften und laschen Kontrollen. Die weltweit operierenden Konzerne sind in der Regel fein raus. Mitunter bleiben ein paar Flecken am Saubermann-Image zurück, aber das wäscht sich schnell wieder raus.

Der Einsturz des Rana Plaza in der Stadt Sabhar im April 2013, der über 1.100 Todesopfer forderte, löste seinerzeit hektische Betriebsamkeit in der Branche aus. In der Folge versprach e...

Artikel-Länge: 5246 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €