24.10.2017 / Ausland / Seite 7

Dr. Jekyll und Mr. Hyde

Venezuelas Opposition nach Niederlage bei Regionalwahlen vor dem Zerfall. Spaltung zwischen »Moderaten« und »Extremisten«

Modaira Rubio, Caracas

Nach dem Erfolg des Regierungslagers bei den Regionalwahlen am 15. Oktober in Venezuela ist ein Streit um die Vereidigung der neugewählten Gouverneure entbrannt. Während die 18 sozialistischen Wahlsieger in der vergangenen Woche ihren Amtseid vor der verfassunggebenden Versammlung abgelegt haben, weigern sich die fünf Oppositionellen, dies zu tun. Am Wochenende drohte Präsident Nicolás Maduro deshalb damit, die Abstimmung in den betroffenen Bundesstaaten Anzoátegui, Nueva Esparta, Mérida, Táchira und Zulia zu wiederholen. Niemand könne Gouverneur sein, der nicht die Constituyente anerkenne, erklärte er am Samstag bei einer Veranstaltung im Bundesstaat Lara.

Die Weigerung der fünf gewählten Gouverneure ist offenkundig ein Versuch, die Opposition nach der Wahlniederlage zusammenzuhalten, indem man sich der formellen Anerkennung der am 30. Juli gewählten verfassunggebenden Versammlung weiter entzieht. Dabei waren die Regionalwahlen von eben dieser Constituye...

Artikel-Länge: 3888 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe