13.10.2017 / Ansichten / Seite 8

Mietermekka des Tages: Prenzlauer Berg

Kristian Stemmler

Rund 60 Mark für 70 Quadratmeter am Prenzlauer Berg. Das waren noch Mieten. Natürlich ist das schon eine Weile her, die Wohnungen waren damals noch nicht ganz so schick, wir reden von Ostmark, und das Berliner Altbauquartier lag in einem Staat, in dem man sich mit Immobilien keine goldene Nase verdienen konnte. In der Bundesrepublik, die sich die DDR vor 27 Jahren einverleibt hat, sind Wohnungen hauptsächlich dazu da, Konzerne zu mästen und Leuten, die sowieso schon genug haben, ein paar Euronen zusätzlich zu verschaffen. Für den daraus resultierenden alltäglichen Mietenwahnsinn gab es j...

Artikel-Länge: 1874 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe