Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
26.09.2017 / Titel / Seite 1

Brandstifter im Reichstag

Bundestagswahl 2017 pflügt politische Landschaft um. Klatsche für CDU/CSU und SPD, AfD drittstärkste Kraft

Stefan Huth

Die Bundestagswahlen 2017 haben die politische Tektonik der Bundesrepublik gründlich verschoben. Als große Verliererin ging die seit 2013 regierende Koalition von Union und SPD aus der Abstimmung vom Sonntag hervor: Beide »Volksparteien« haben herbe Verluste wegzustecken. Mit der »Alternative für Deutschland« (AfD) sitzt nun – nach der 1961 ausgeschiedenen Deutschen Partei (DP) – erstmals wieder eine völkisch-­nationalistische Partei in Fraktionsstärke im Bundestag. Nachdem die FDP 2013 an der Fünfprozenthürde gescheitert war, ziehen die Liberalen jetzt mit einem zweistelligen Ergebnis erneut ins Parlament ein.

Laut vorläufigem Endergebnis erhielten CDU und CSU mit 33 Prozent der Stimmen ihr schwächstes Resultat seit 1949. Die SPD fiel mit 20,5 Prozent auf ein Rekordtief bei einer Bundestagswahl. Die AfD bekam 12,6 und wird im Parlament künftig mit großem Abstand die drittstärkste Fraktion stellen. Die FDP erreichte 10,7. Für Die Linke votierten 9,2 un...

Artikel-Länge: 3419 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €