Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
13.09.2002 / Inland / Seite 16

Demokratiedefizit

Aktionsbündnis gegen Dienstleistungsabkommen GATS gegründet

Wolfgang Pomrehn

In Berlin stellten am Donnerstag Vertreter des globalisierungskritischen Netzwerkes ATTAC sowie verschiedener Gewerkschaften eine bemerkenswerte Allianz vor. Gemeinsam mit Studenten- und Schülervertretungen sowie Umwelt- und entwicklungspolitischen Verbänden will man Front gegen die weltweite Privatisierung von Dienstleistungen machen. Das »GATS-Aktionsbündnis« soll die Aufklärung über das Allgemeine Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen (GATS) organisieren, das seit Anfang 2000 im Rahmen der Welthandelsorganisation neu verhandelt wird.

In einer ersten Aktion soll der Bundeskanzler mit Protestpostkarten aufgefordert werden, sich für ein Verhandlungsstopp einzusetzen. »Es ist unerträglich, daß so weitreichende Entscheidungen hinter dem Rücken selbst der Fachöffentlichkeit getroffen werden«, meinte der Berliner Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Ulrich Thöne, bei der Vorstellung der Initiative. Der GEWler befürchtet, daß mit...

Artikel-Länge: 3307 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €