Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
31.08.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

Begehrte Ressourcen

Größter Auslandsinvestor in Afghanistan: China. Beijing setzt zur Beendigung des Kriegs am Hindukusch auf Verhandlungen mit Pakistan und Taliban

Jörg Kronauer

Noch war keine Woche vergangen, seit US-Präsident Donald Trump unter dem Beifall der Bundesregierung angekündigt hatte, die amerikanischen Truppen am Hindukusch wieder erheblich aufzustocken, da setzte der Afghanistan-Sonderbeauftragte des chinesischen Außenministeriums gezielt einen Kontrapunkt: »Es gibt keine militärische Lösung für den Afghanistan-Konflikt.« Mehr Soldaten brächten keine Klärung, erklärte Deng Xijun am Montag. Was das von beinahe 40 Jahren Krieg gequälte Land dringend benötige, sei vielmehr »eine politische Verhandlungslösung durch einen von Afghanen geführten Friedensprozess«. Alles andere werde scheitern.

Deng Xijun? Der Name ist in der Bundesrepublik weitgehend unbekannt. Sonderbeauftragte, die man sich merken muss, so lautet hierzulande die allgemeine Auffassung, halten sich einflussreiche Mächte, die Vereinigten Staaten natürlich, auch die EU. Aber China? Nun, China hat, ohne dass es in der westlichen Öffentlichkeit verbreitet word...

Artikel-Länge: 7524 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €