19.08.2017 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Trump will Ruhe

Arnold Schölzel

Bei Hofe in Washington geht’s wieder munter zu. Der Chef rastet regelmäßig öffentlich aus, obwohl er laut Internetportal Vice zweimal täglich Aktenordner mit ausschließlich positiven Nachrichten über sich erhält. Seine Differenzierungsfähigkeit hat aber nicht gelitten. Wenn ein US-Neonazi in eine Menschenmenge rast, nennt er das nicht Terror, sondern erklärt die Opfer für mitschuldig. Fährt in Barcelona ein Killer, der, gemessen an der Tat, ebenfalls eine faschistische Gesinnung hat, in eine Menschenmenge, dann rät er per Twitter zu studieren, was US-General John Pershing (1860–1948) einst mit Gefangenen gemacht habe: »Es gab für 35 Jahre keinen radikalislamischen Terror mehr!«

Die Episode, die Trump schon im Wahlkampf mehrfach erzählte, für die es aber keine Belege gibt, geht ungefähr so: Pershing habe 1911 als Gouverneur auf den Philippinen, die im Krieg zwischen den USA und Spanien 1898 auf klassisch-imperialistische Weise von den Vereinigten Staaten g...

Artikel-Länge: 3940 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe