Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
16.08.2017 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Ultras

Rouven Ahl

»Wir brauchen die Ultras nicht«, sagte zuletzt der Präsident von Hannover 96, Martin Kind. Kurz zuvor hatten Fangruppen seines Vereins beim Freundschaftsspiel in England gegen den dortigen Erstligisten Burnley randaliert. Ein Ausdruck des seit langem schwelenden Konflikts zwischen der aktiven Fanszene, so werden Ultras häufig genannt, und Verein respektive Präsident. Der Unternehmer will die vollständige Kontrolle über den Klub, die Ultras stehen dazu in Opposition.

Die Ultra-Bewegung, die ihre Ursprünge in der Fußballfankultur Italiens der 1950er und 1960er Jahre hat, gilt in der Öffentlichkeit häufig als Stimme gegen Kommerzialisierung und gegen den sogenannten modernen Fußball, als Unruhestifter oder gar als »der Tod des Fußballs«, wie der ehemalige Profitrainer Peter Neururer in seiner Bild-Kolumne schrieb. Das Blatt tut übrigens alles dafür, die Fanbewegung zu diskreditieren. Dafür ist ihm jedes Mittel recht, selbst Fußballer werden falsch zitiert, w...

Artikel-Länge: 3717 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €