12.08.2017 / Titel / Seite 1

Alles so schön gruselig hier

Merkel im Mekka des Antikommunismus: Ehemaliger Stasiknast wird vor dem Mauerbau-Jahrestag zur Wahlkampfarena

Michael Merz

Das mediale Sommerloch muss gefüllt werden. Kaum aus dem Urlaub zurück, stürzte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag in den Bundestagswahlkampf. Doch mit welchen Themen, wenn sich die Regierungschefin und ihre Partei ausschließlich mit nichtssagenden Floskeln zur Schau stellen? Die zündende Idee: DDR geht immer. Gregor Gysi (Die Linke) hatte ja in dieser Woche auch ins Schwarze getroffen und mit seiner Aufforderung, sich wie einst im Osten am Badestrand nackig zu machen, die Titelseite der Bild erobert. Mit Hemd und Hose posierte er für eine Fotostrecke in der Dienstagausgabe neben FKK-Fans am Müggelsee.

Eine Neuauflage der plumpen Rote-Socken-Kampagne von Mitte der 90er Jahre sollte es für Merkel aber dann doch nicht werden. Kurz vor dem Jahrestag des Mauerbaus am 13. August zog es sie ins Mekka des Antikommunismus, das ehemalige Gefängnis des Ministeriums für Staatssicherheit in Berlin-Hohenschönhausen. Hier wird gerade für knapp neun Mil...

Artikel-Länge: 3393 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe